Kaufen Sie mit ihrer Kreditkarte

und sofort ihr eBuch aufladen im passenden format


Jetz auf Deutsch

Tahiti Blues

von Alex W. du PREL

Der absolute Tahiti Bestseller
(8 Editionen  in Tahiti !)



«Wollen Sie wissen. was wirklich auf Marion Brandos Atoll geschah? Dann lesen Sie einfach dies Buch. Möchten Sic miterleben. wie ein einfacher Perlentaucher auf dem Penrhyn-Atoll einem koreanischen Kapitän den ganzen Schiffsproviant für eine «aussergewöhnliche Perle» abnahm? Oder wieso Romain seine Fusse gründlich verbrannte. weil er einfach nicht an den Tupapau (Gespenst) glauben wollte? Warum Teiki aus dem Tuamotu-Archipel immer lachen muss senn er Mark sieht? Was der alte Mann über seine Lagune denkt?
Diese und andere herrliche Geschichten finden Sic in diesem authentischen Buch. das uns die Welt der Südsee eröffnet wie sie wirklich ist, jenseits unseren traumhaften Vorstellungen.. Spannend bis zum Ende! Ein ganz und gar ursprüngliches Buch! Ein grosses Buch!»

Daniel Noll, Zürcher Zeitung.

Nur 9.00 Euros

Kaufen sie das PDF book

Kaufen sie das ePub book (iPad, iBook, Sony Format)

Kaufen sie das .mobi book (Amazon Kindle Format)

Achtung: Sie kaufen ein "E-Book" das sie in ihren Computer aufladen !

Dieses Buch gibt es auch als Papier Taschenbuch

auf  Amazon.com

 ——————————————————————

BALD auf Deutsch

Tahiti, Verrücktes Paradies

by Alex W. du PREL

Auch ein Tahiti Bestseller
(6 Editionen in Tahiti !)


  Alex W. du PREL wurde 1944 geboren. Nach Studien in Frankreich, Deutschland, Spanien und den USA arbeitete er als Bauingenieur an Grossprojekten der Ölindustrie in der Karibik und Südamerika. Damals baute er eine Zwölf-Meter-Yacht, die für über 10 Jahre zu seinem Zuhause wurde. Um ungehindert reisen zu können, übte Alex in der Folge zahlreiche verschiedene Berufe aus: Landvermesser, Schweisser, Filmschauspieler, Mechaniker, Koch, Chefingenieur, Bauleiter, Hoteldirektor, Übersetzer, Regierungsberater, Autor und Verwalter des Marlon Brando gehörenden Südsee-Atolls Tetiaroa in der Nähe von Tahiti. Seit 1967 war Marlon Brando Besitzer dieses Atolls, dessen Schönheit er Mitte 1960 während der Dreharbeiten zum Film Mutiny on the Bounty entdeckt hatte. Pläne, auf der Inselgruppe eine Kolonie für Künstler und Intellektuelle, eine Hummerfarm und eine Hotelanlage einzurichten, wurden von Brando mit grossem Finanzaufwand verfolgt, erwiesen sich Mitte der 1970er Jahre jedoch als undurchführbar.
  1973 durchquerte Alex Prel als Einhandsegler den Pazifik und besuchte dann über ein Jahr lang die abgelegenen, mitunter unbewohnten Inseln und Atolle des Mittel- und Südpazifiks. Der innige Kontakt mit dem Leben und der Mentalität der polynesischen Inselbewohner haben ihn zu einem Anhänger und eifrigen Verteidiger dieser zerbrechlichen Kulturen gemacht.
  Auf der Insel Bora-Bora baute er 1978 den Bora-Bora Yacht Club auf, ein kleines Hotel, das bald zu einem weltberühmten Treffpunkt aller Langstreckensegler der damaligen (und heutigen) Zeit wurde. 1981 verkaufte der den Yacht-Club und liess sich als Farmer, Wirtschaftsberater und freier Journalist auf Moorea, der Schwesterinsel von Tahiti nieder.

Nur 9.00 Euros

Kaufen sie das PDF Buch

Kaufen sie das ePub Buch
(iPad, iBook, Sony Format)

Kaufen sie das .mobi Buch
(Amazon Kindle Format)

Note : Sie kaufen ein "E-Book" dass sie in ihren Computer aufladen

Dieses Buch gibt es auch als Papier Taschenbuch auf  Amazon.com